Leider keine Entwarnung bei Urlaub mit Hunden in Dänemark.

Now Reading
Leider keine Entwarnung bei Urlaub mit Hunden in Dänemark.

Logo-TASSO-RGB-neuAuch wenn am 1. Juli 2014 das  landeseigene Hundegesetz geändert hat, warnen TASSO e.V. und die Stiftung für VIER PFOTEN weiterhin vor reisen mit Hunden nach .

Es gelten ab dem 1. Juli 2010 immer noch das Verbot auf Zucht, Haltung und Einführung folgender 13 Hunderassen:  Pitbull Terrier, Tosa Inu, Amerikanischer Staffordshire Terrier, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Amerikanische Bulldogge, Boerboel, Kangal, Zentralasiatischer Ovtcharka, Kaukasischer Ovtcharka, Südrussischer Ovtcharka, Tornjak und Sarplaninac.

daenemark

Wer trotzdem dieser Rassen oder nur mit Ähnlichkeiten dieser Rassen einführt und mit einem Herkunftsausweis nicht beweisen kann, dass es sich um keine der Oben genannten Rassen handelt, muss mit einer polizeilichen Beschlagnahmung und gegebenenfalls mit des Tieres rechnen. Das Gleiche gilt auch für , die in Dänemark in einen Beißvorfall verwickelt sind. „dog experts“ (Hundesachverständige) entscheiden seit letzten Jahres über die Tötung der , davor lag es im ermessen der Polizei.


pitbull-123007_640Laut des dänischen Landwirtschaftsministeriums sind seither 600 Hunde aufgrund des Hundegesetzes gestorben, doch die dänische Organisation fairdog schätzt die Zahlen weitaus höher.

„Das Gefährlichkeitspotenzial eines Hundes ist von vielen rasseunabhängigen Faktoren wie u.a. menschlichem Fehlverhalten abhängig. Kein Hund ist von Geburt an bissig oder gefährlich.“ so die Heimtierexpertin von VIER PFOTEN, Birgitt Thiesmann.

Tierschutzpolitischer Sprecher,  Mike Ruckelshaus, von TASSO e.V.: „Hunde pauschal aufgrund ihrer Rassezugehörigkeit als gefährlich einzustufen ist wissenschaftlich unhaltbar. Rasselisten, ganz gleich ob in Dänemark oder Deutschland, gaukeln lediglich eine Scheinsicherheit vor, leisten aber keinen effektiven Beitrag zum Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden.“

Ein kleiner hingegen ist, das Dänische Grundstückbesitzer keine Streunenden Hunde mehr erschießen dürfen.

Teilt diese wichtige Information mit Euren Freunden und warnt sie vor den Gefahren, falls sie mit ihren Hunden nach Dänemark reisen wollen.

 

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
37 Comments
Leave a response
  • 11. Juli 2015 at 8:44

    Sollten besser Geeestze verabschieden, die das Töten von Tieren zur Schaustelleng macht.

  • 11. Juli 2015 at 12:14

    einfach nicht dorthin reisen…..man muss ja angst um seinen hund haben!

  • 11. Juli 2015 at 14:56

    Dänemark wird von mir aktiv boycottiert.

  • 11. Juli 2015 at 14:56

    Dänemark wird von mir aktiv boycottiert.

  • 11. Juli 2015 at 19:21

    Dänemark steht bei mir deswegen in allen Bereichen auf der roten LIste, kein Urlaub dort, dänische Produkte kaufe ich nicht mehr, egal welcher Art!

  • 11. Juli 2015 at 19:21

    Wal- Massaker , Tierbordelle, öffentliche Giraffenschlachtung, usw. – es ist inzwischen eine lange Liste von Gründen, warum ich da niemals hinfahren würde.

  • 11. Juli 2015 at 20:31

    Man muess die einfach nur meiden wie die Pest. Wer will schon bei Hundehassern Urlaub machen? Diemsollen sich lieber mal,um diemperversen Geisteskranken kuemmern die Hunde vergewaltigen. Man koennte nur noch kotzen.

  • 12. Juli 2015 at 10:59

    Das ist doch teilweise auch Panikmache,denn ich habe noch von keinem Hund z.B. deutscher Urlauber gehört der getötet wurde. Ich finde das aktuelle Hundegesetz auch nicht ok, aber es ist auch nicht so das alle Dänen Hunde hassen oder es in jedem Dorf ein Tierbordell gibt.
    Über die öffentliche Schlachtung von Zootieren kann man sicherlich geteilter Meinung sein, aber geschlachtet werden Zootiere auch in Deutschland.

  • 12. Juli 2015 at 15:22

    Was eine übertriebene Überschrift ! Sehr einseitig und unsachgemäß………………absolut übertriebene Panikmache, na wers glaubt !

  • 12. Juli 2015 at 15:22

    Was eine übertriebene Überschrift ! Sehr einseitig und unsachgemäß………………absolut übertriebene Panikmache, na wers glaubt !

  • 12. Juli 2015 at 17:45

    ich habe zwar keinen Hund aber ich liebe Tiere , ich mache keinen Urlaub mehr in Dänemark

  • 13. Juli 2015 at 10:12

    Ich möchte mal wissen warum sich Tasso da rein steckt, die sind mit keinen Funken besser.
    SIE DISKRIMINIEREN auch Hunde Rassen, es ist NICHT möglich bei TASSO Jagdhund Rassen Registrieren zu lassen außerdem, befürworten sie PeTA und das geht ja mal gar nicht.

  • 13. Juli 2015 at 10:12

    Ich möchte mal wissen warum sich Tasso da rein steckt, die sind mit keinen Funken besser.
    SIE DISKRIMINIEREN auch Hunde Rassen, es ist NICHT möglich bei TASSO Jagdhund Rassen Registrieren zu lassen außerdem, befürworten sie PeTA und das geht ja mal gar nicht.

  • 14. Juli 2015 at 10:45

    Die Dänen werden mir immer unsympathischer.

  • 14. Juli 2015 at 17:34

    Dann dürfte man theoretisch nirgendwo mehr Urlaub machen, nicht mal mehr in Deutschland. Hier im eigenen Land gibt es genug Missstände. Wie viele Tiere werden hier misshandelt und getötet. Es gibt Legebatterien, grausame Tiertransporte und Schlachtungen von s.g. "Nutztieren" usw. Aber das passiert ja im eigenen Land und wird daher toleriert. Es ist ja bequemer, ins Ausland zu schauen und die dortigen Zustände anzuprangern als sich mal in Deutschland umzuschauen.

  • 14. Juli 2015 at 17:37

    Warum kaufst Du dann noch deutsche Produkte frage ich mich??? Auch hier herrschen schlimme Zustände. Wir haben zwar kein solches Hundegesetz wie die Dänen, aber trotzdem besteht Deutschland nicht nur aus Tierfreunden.

  • 14. Juli 2015 at 17:37

    Warum kaufst Du dann noch deutsche Produkte frage ich mich??? Auch hier herrschen schlimme Zustände. Wir haben zwar kein solches Hundegesetz wie die Dänen, aber trotzdem besteht Deutschland nicht nur aus Tierfreunden.

  • 14. Juli 2015 at 17:38

    Genauso sehe ich das auch, Sören! Es sollte sich jeder mal im eigenen Land umsehen, bevor er Dänemark anprangert.

  • 14. Juli 2015 at 17:38

    Genauso sehe ich das auch, Sören! Es sollte sich jeder mal im eigenen Land umsehen, bevor er Dänemark anprangert.

  • 14. Juli 2015 at 17:40

    Dem kann ich nur zustimmen, Iris.

  • 14. Juli 2015 at 17:40

    Dem kann ich nur zustimmen, Iris.

  • 14. Juli 2015 at 17:43

    So ein Quatsch, als ob nur in Dänemark Tiere getötet werden :-(. Außerdem sind nicht alle Dänen Tierhasser. Es gibt in JEDEM Land der Welt gute und schlechte Menschen. Ich denke nicht, dass alle Dänen mit dem Hundegesetz einverstanden sind oder mit der Schlachtung von Zootieren und Tierbordellen. Im übrigen gibt es auch in Deutschland Zoophile – das nur nebenbei bemerkt.

  • 14. Juli 2015 at 17:43

    So ein Quatsch, als ob nur in Dänemark Tiere getötet werden :-(. Außerdem sind nicht alle Dänen Tierhasser. Es gibt in JEDEM Land der Welt gute und schlechte Menschen. Ich denke nicht, dass alle Dänen mit dem Hundegesetz einverstanden sind oder mit der Schlachtung von Zootieren und Tierbordellen. Im übrigen gibt es auch in Deutschland Zoophile – das nur nebenbei bemerkt.

  • 16. Juli 2015 at 17:22

    Vielleicht interessant http://www.visitdenmark.de/de/daenemark/urlaub-mit-hund-daenemark bitte machen sie sich selbst ein Bild ,vielleicht ist etwas von dem man gehørt hat nicht immer so wie man denkt…

  • 17. Juli 2015 at 22:50

    Also ich fahre schon seit vielen Jahren regelmäßig mit Hund nach Dänemark und habe dort immer alle sehr Hundfreundlich erlebt – egal in welcher Gegend von DK ich war. Wir sind gerade mit unserem weissen schäferhund in Blavand und unser einziges Problem ist, dass wir ständig Pausen müssen da so ziemlich jeder 2. den Hund streicheln will und sich mit ihm fotografieren möchte etc. Es stehen auch überall wasserstationen, teilweise Futter dabei ( was ich nicht gut finde ). Wir fahren weiter nach Dänemark – mit Hund

  • 20. Juli 2015 at 11:36

    habe gerade einen wunderbaren Dänemark Urlaub überlebt und viele zufriedene Hundekumpels getroffen.
    Kaum Zuhause musste ich wegen Giftköderwarnung an die Leine…

  • 30. Juli 2015 at 12:45

    So ein Quatsch! Natürlich kann man bei Tasso Jagdhunde registrieren lassen. Unsere Jagdhündin aus Griechenland (hier nicht jagdlich genutzt, aber danach hat niemand gefragt) ist auch als solche bei Tasso registriert.

  • 30. Juli 2015 at 17:19

    Also, kein Urlaub mehr in Dänemark.

  • 30. Juli 2015 at 17:19

    Also, kein Urlaub mehr in Dänemark.

  • 30. Juli 2015 at 20:11

    Offensichtlich können einige der hier Kommentierenden nicht lesen. Selbst die dänische Botschaft klärt auf ihrer Seite über das Hundegesetz auf. Und die Gesetze gelten auch für deutsche Urlauber!! Im übrigen, dass den schlecht Informierten mal in das Gebetbuch geschrieben, sind Tierbordelle in Dänemark endlich verboten und die Mißachtung unter Strafe gestellt. Informieren könnt ihr euch auch bei http://www.Fairdog.dk oder http://www.Fairdog.info. Alternativ auf unserer Facebook

  • 3. August 2015 at 6:36

    ich bin mir aber zu 100% sicher, dass unsere Nachbarn ihren Jagdhund auch bei Tasso gemeldet haben. Da stimmt wohl was mit der Aussage in der Zeitung nicht

  • 3. August 2015 at 8:48

    Susan Seyffert Es geht auch darum, wenn man tasso nutzt, unterstützt man automatisch PeTA. http://fuerjagd.de/projekte/tierregister-registrier-mich-de/ http://fuerjagd.de/2015/07/04/fjd-stellt-strafanzeige-gegen-peta/

    Und PeTA ist gegen die jagd also auch gegen die Jagdhunde die Jagdlich geführt werden, es sind Jagdhunde und keine Kuschelhunde, Genauso ist es fatal Hunderassen zu halten die für eine Eigenschaft gezüchtet wurden die die Hunde nicht leben können. Z.B. Hütehunde ohne Schafe, Schutzhunde in Mietbutzen, Jagdhunde ohne Beute, Hüteschutzhunde ohne Wölfe.Tierschutz fängt vor der eigenen Haustüre an, auch mit der Auswahl seiner Hunderasse.

  • 3. August 2015 at 13:31

    Dänemark sieht mich seit Jahren nicht mehr, obwohl ich vor dem schwachsinnigen Hundegesetz oft dort an der Küste war. Schade, aber nur, wenn die Urlauberzahlen deutlich zurück gehen, ändert sich vielleicht was.

  • 6. August 2015 at 8:31

    Der Dänemark-Boycott meinerseits bleibt bestehen und ich hoffe, daß sich viele (Hundebesitzer) anschließen.

Leave a Response